Copydon DE Copydon EN Copydon FR Copydon IT
 

Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Eltako Nachlaufschalter Treppenlicht FTN14

UVP: 43,70 €

Special Price Preis zzgl. MwSt: 33,75 € Preis inkl. MwSt: 40,16 €

Verfügbarkeit: Sofort Lieferbar

Artikelnummer: 00132422

EAN: 4010312313794

Hersteller: Eltako

Hersteller Art-Nr.: 30014011

Kurzübersicht

Treppenlicht-Nachlaufschalter, 1 Schließer nicht potenzialfrei 16A/250V AC, Glühlampen bis 2000W, Rückfallverzögerung mit Ausschaltvorwarnung und Taster-Dauerlicht zuschaltbar. Auch für Energiesparlampen ESL bis 200 Watt. Bidirektional. Stand-by-Verlust n

Details

Treppenlicht-Nachlaufschalter, 1 Schließer nicht potenzialfrei 16A/250V AC, Glühlampen bis 2000W, Rückfallverzögerung mit Ausschaltvorwarnung und Taster-Dauerlicht zuschaltbar. Auch für Energiesparlampen ESL bis 200 Watt. Bidirektional. Stand-by-Verlust nur 0,2 Watt. Reiheneinbaugerät für Montage auf Tragschiene DIN-EN 60715 TH35. 1 Teilungseinheit = 18mm breit, 58mm tief. Anschluss an den Eltako-RS485-Bus. Querverdrahtung Bus und Stromversorgung mit Steckbrücke. Schaltspannung 230V. Kontaktschaltung im Nulldurchgang zur Schonung der Kontakte und Verbraucher. Nach einem Stromausfall in der Funktionseinstellung TLZ ist die Beleuchtung wieder eingeschaltet, wenn der Zeitablauf noch nicht beendet war. Zusätzlich zu dem Bus-Steuereingang kann dieser Treppenlicht-Nachlaufschalter auch mit einem konventionellen 230V-Steuertaster örtlich gesteuert werden. Glimmlampenstrom bis 5mA, abhängig von der Zündspannung der Glimmlampen. Der obere Drehschalter LRN wird für das Einlernen benötigt. Danach wird hier die Rückfallverzögerung 1 bis 30 Minuten eingestellt. Mit dem mittleren Drehschalter werden in der Stellung LRN Funktaster und/oder Funk-Bewegungs­Helligkeitssensoren FBH eingelernt, davon ein oder mehrere Zentralsteuerungs-Taster. Danach wird damit die gewünschte Funktion dieses Treppenlicht-Nachlaufschalters gewählt: NLZ = Nachlaufschalter mit einstellbarer Ansprechverzögerung. TLZ = Treppenlicht-Zeitschalter. ESL = Treppenlicht-Zeitschalter für Energiesparlampen ESL. + Dauerlicht = mit Taster-Dauerlicht (nur TLZ). + Ausschaltvorwarnung = mit Ausschaltvorwarnung (TLZ + ESL). + Taster-Dauerlicht und Ausschaltvorwarnung = mit Taster-Dauerlicht und Ausschaltvorwarnung (TLZ + ESL). Bei zugeschaltetem Taster-Dauerlicht kann durch Tasten länger als 1 Sekunde auf Dauer­licht gestellt werden, welches nach 60 Minuten automatisch ausgeschaltet wird oder mit Tasten länger als 2 Sekunden ausgeschaltet werden kann. Bei zugeschalteter Ausschaltvorwarnung flackert die Beleuchtung ca. 30 Sekunden vor Zeitablauf beginnend und insgesamt 3-mal in kürzer werdenden Zeitabständen. Sind Ausschaltvorwarnung und Taster-Dauerlicht zugeschaltet, erfolgt nach dem Ausschalten des Dauerlichtes erst die Ausschaltvorwarnung. Mit dem unteren Drehschalter kann bei NLZ, bei Ansteuerung mit einem Schalter, eine ­Ansprechverzögerung (AV-Zeit) eingestellt werden. Stellung AUTO1 = 1s, AUTO2 = 30s, AUTO3 = 60s, AUTO4 = 90s und AUTO5 = 120s (Rechtsanschlag). Außerdem kann, hier manuell auf Dauerlicht gestellt werden. Werden Funk-Bewegungs-Helligkeitssensoren FBH eingelernt, wird bei dem zuletzt eingelernten FBH die Schaltschwelle festgelegt, bei welcher in Abhängigkeit von der Helligkeit bei Bewegungs-erkennung die Beleuchtung ausschaltet bzw. einschaltet. Die an dem FTN14 einstellbare Rückfallverzögerung verlängert sich um die in dem FBH fest eingestellte Zeit von 1 Minute. Werden Funk-Fenster-Türkontakte FTK eingelernt, wird wahlweise ein Öffner oder ein Schließer eingelernt. Dem entsprechend beginnt der Zeitablauf mit dem Öffnen oder Schließen des Fensters beziehungsweise der Tür. Werden Schalter für Dauerbetrieb eingelernt, z.B. mit Funk-Sendemodulen oder FTS12EM, dann wird bei dem Drücken eingeschaltet und die Zeit erst beim Loslassen gestartet. Die LED unter dem oberen Drehschalter begleitet den Einlernvorgang gemäß Bedienungsanleitung und zeigt im Betrieb Steuerbefehle durch kurzes Aufblinken an.

Merkmale

  • Bussystem KNX: Nein
  • Bussystem KNX-Funk: Nein
  • Bussystem Funkbus: Ja
  • Bussystem LON: Nein
  • Bussystem Powernet: Nein
  • Montageart: REG
  • Breite in Teilungseinheiten: 1
  • Vor Ort-/Handbedienung: Ja
  • Mit LED-Anzeige: Nein
  • Max. Schaltstrom: 16 A
  • Max. Schaltleistung: 2000 W
  • Busankopplung inklusive: Ja

Schlagworte

Andere Kunden haben diesen Artikel mit folgenden Schlagworten markiert:

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.